Aktuelles & Berichte

Kooperation MAN und SOS-Kinderdorf e.V.

MAN unterstützt SOS-Kinderdorf in Westafrika im Kampf gegen Ebola mit 75.000 Euro

Im Kampf gegen Ebola hat MAN eine Spende in Höhe von 75.000 Euro an SOS-Kinderdorf übergeben. In Westafrika unterstützt die Hilfsorganisation von der Ebola-Krise betroffene Kinder, Jugendliche und Familien. Mithilfe der Spende können akute Nothilfemaßnahmen ausgebaut und langfristige Hilfsangebote aufrechterhalten werden.

In den Ebola-Gebieten in Westafrika ist SOS-Kinderdorf an zehn Standorten vertreten. „MAN unterstützt die Nothilfe von SOS-Kinderdorf in Guinea, Sierra Leone und Liberia im Kampf gegen Ebola, um damit einen kleinen Teil zu dieser lebenswichtigen Arbeit beizutragen“, erklärt Jochen Schumm, Chief Human Resources Officer bei MAN SE. Mit Hilfsangeboten wie der Aufnahme verwaister Kinder hilft SOS-Kinderdorf gezielt vor Ort. Seit Ausbruch von Ebola im Februar 2014 sind in Westafrika mehr als 6.000 Menschen der Epidemie zum Opfer gefallen.

Die Partnerschaft zwischen MAN und SOS-Kinderdorf besteht bereits seit sieben Jahren. Auch Mitarbeiter von MAN engagieren sich in den Einrichtungen von SOS-Kinderdorf. „Bei unserem sozialen Engagement ist uns die Nachhaltigkeit der Spenden besonders wichtig. Bei der Kooperation mit SOS-Kinderdorf ist dies in vollem Umfang gewährleistet – und das weltweit“, erklärt Yvonne Benkert, Leiterin Corporate Responsibility der MAN SE.