Verantwortung leben – „Helfen macht Freude“

Soziale und ökologische Verantwortung ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Jährlich spendet die MAN als Konzern über eine Million Euro für gemeinnützige Projekte. Aber auch persönliches Engagement ist enorm hilfreich. Zum Beispiel bei der Integration von Flüchtlingen ist gerade der Austausch und persönliche Kontakt durch nichts zu ersetzen.

Im Berichtsjahr sind die freiwillig geleisteten Stunden unserer Mitarbeiter im Vorjahresvergleich auf einem vergleichbaren Niveau geblieben: 193 Mitarbeiter (2018: 167) haben sich im Jahr 2019 insgesamt mit 2 623 (2018: 2 890) geleisteten Stunden in 20 Projekten (2018: 27) engagiert.

Es besteht eine langjährige Partnerschaft zwischen SOS Kinderdorf und MAN

Partnerschaft mit SOS-Kinderdorf

Die Mitarbeiter von MAN sollen sich selbst aktiv in die gemeinnützigen Aktivitäten des Unternehmens einbringen können. Dafür haben wir zusammen mit unserem langjährigen Partner SOS-Kinderdorf ein Programm für das freiwillige Mitarbeiterengagement ins Leben gerufen. Es schafft neue Aufmerksamkeit für Themen, die uns wichtig sind, und schlägt eine Brücke in die Gesellschaft. Mit dem Verein SOS-Kinderdorf hatte MAN bereits zuvor einiges unternommen: So unterstützt MAN beispielsweise das Ausbildungsprogramm von SOS-Kinderdorf in Äthiopien oder die Nothilfe in Krisengebieten wie Japan nach dem Erdbeben im März 2011. Nun wollen wir auch unsere Mitarbeiter motivieren, sich zu engagieren, und so das Thema gesellschaftliche Verantwortung erfahrbar machen und mit Leben füllen.


CR-Projekte weltweit

Mit weltweiten Projekten engagiert sich MAN für die Gesellschaft, Mitarbeiter und Umwelt. Die Vielfalt unserer CR-Projekte spiegelt einerseits unsere Geschäftsfelder und die Internationalität unserer Standorte wider und andererseits die unterschiedlichen Anliegen unserer Mitarbeiter, die sich für sie engagieren. Manche dieser Projekte entwickeln sich aus unserem Kerngeschäft heraus, andere begannen als spontane Hilfsaktion. Unter den folgenden Links sind die aktuellen Proojekte aufgelistet, in die sich MAN-Mitarbeiter einbringen können. Diese werden fortlaufend aktualisiert.

Weiterführende Informationen für MAN Mitarbeiter (intern)


v.l.n.r.: Dr. Karin Jenuwein, verantwortliche Personaldirektorin Labour Relations und CR, Saki Stimoniaris, Betriebsratsvorsitzender, Dr. Martin Rabe, Personalvorstand und Arbeitsdirektor

Soziales Engagement zu Corona-Zeiten: Betriebsrat und MAN sagen Danke

Der Betriebsrat der MAN Truck & Bus SE lud am 20. Juli 2020 über 100 engagierte MANlerinnen und MANler zu einer Preisverleihung im Freien ein. Der erstmalig verliehene „I love my MAN Award“ wurde von Saki Stimoniaris, Betriebsratsvorsitzender, Dr. Martin Rabe, Personalvorstand und Arbeitsdirektor, sowie von Dr. Karin Jenuwein, verantwortliche Personaldirektorin Labour Relations und CR, überreicht – in der herrschaftlichen Atmosphäre des Hauser Schlosses, das sich auf dem MAN Werksgelände befindet. Als Gast war unter anderem Lydia Staltner, Gründerin und 1. Vorstand von LichtBlick Seniorenhilfe, eingeladen.

Über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten sich vom 7. April bis zum 29. Mai unter dem Motto „MAN übernimmt Verantwortung“ ehrenamtlich für wohltätige Zwecke engagiert, auch über die Osterfeiertage, samstags wie sonntags. Sie verteilten mehr als 5.200 Lebensmittelpakete an Bedürftige in Kooperation mit Lichtblick Seniorenhilfe und Die Tafel. Dazu packten sie in Zeiten der geschlossenen Autobahnraststätten 2000 Brotzeittüten und gaben sie an Lkw-Fahrer auf Standplätzen verschiedener Autobahnen. Insgesamt sind so 2100 Stunden zusammengekommen.