Bus 

Rekordauftrag für MAN: Bis zu 1.000 Busse für die Deutsche Bahn

Im Rahmen der aktuellen Ausschreibung der Deutschen Bahn konnte MAN Truck & Bus alle drei Lose für sich entscheiden. Der Auftrag umfasst bis zu 1.000 Stadt- und Überlandbusse in vier Jahren.

Im Rahmen der aktuellen Ausschreibung der Deutschen Bahn konnte MAN Truck & Bus alle drei Lose für sich entscheiden. Der Auftrag umfasst bis zu 1.000 Stadt- und Überlandbusse in vier Jahren.

  • MAN liefert ab dem kommenden Jahr MAN Lion’s City sowie MAN Lion’s Intercity an DB Regio
  • Vertragslaufzeit bis 2020 mit der Option um zweimalige Verlängerung
  • Zusätzliche Rahmenvereinbarungen zu Serviceverträgen und Ersatzteilbelieferung

Die Zahl der MAN Busse in dem markanten Rot der DB Regionalbusse wird in den kommenden Jahren noch deutlich ansteigen. Bis zu 1.000 Busse der Modelle Lion’s City und Lion’s Intercity können in den Jahren 2019 bis 2022 in den Dienst der 31 deutschen Regionalbusgesellschaften der DB Regio AG gehen. Das MAN-Angebot überzeugte sowohl im Hinblick auf die Fahrzeugausschreibung wie auch bei Rahmenvereinbarungen zu optionalen Serviceverträgen und zur Lieferung von Ersatzteilen.

„Dass sich die Deutsche Bahn als herausragender Referenzkunde im Rahmen der aktuellen Ausschreibung für das Angebot von MAN entschieden hat, werten wir als außerordentlichen Vertrauensbeweis für unsere Busprodukte und die dazugehörigen Dienstleistungen“, so Joachim Drees, Vorsitzender des Vorstands der MAN Truck & Bus AG. „Diese Entscheidung bestätigt uns, dass unsere Stadt- und Überlandbusse in puncto Effizienz, Technologie und Fahrkomfort überzeugen.“

Der Vertrag umfasst alle Längenvarianten des Niederflurstadtbusses als Solo- ebenso wie als Gelenkbus von 12 bis 18,75 m. Durch die breiten, niederflurigen Einstiege und große Sondernutzungsflächen mit Rollstuhl- und Kinderwagenplatz ermöglichen die Stadtbusse einen komfortablen und zügigen Zugang für alle Fahrgäste. Bei Bedarf lässt sich an Tür 2 eine Rampe ausklappen. Der Fahrgastinnenraum ist zudem kontrastreich gestaltet zur optimalen Orientierung sehbehinderter Passagiere, Haltewunschtaster verfügen über Blindenschrift. Damit tragen die neuen Busse der DB Regio zu einem attraktiven ÖPNV für alle bei. Für eine gute Fahrt bei gleichzeitig geringen Emissionen sorgen auch die modernen Euro VI-Motoren mit 280 bis 360 PS (206 – 265 kW).

Neben dem Lion’s City in Stadt- und Überlandvariante umfasst der Vertrag auch den Überland-Hochbodenbus MAN Lion’s Intercity in den Längen 12,2, 13 und 13,2 m. Auch hier arbeitet im Heck ein moderner Motor, D08 mit 250 bzw. 290 PS (184 bzw. 213 kW), der den neuesten Emissionsstandard erfüllt.

„Noch nie in der bisherigen Geschichte konnte die deutsche MAN-Vertriebsgesellschaft eine Rahmenvereinbarung in dieser Größenordnung abschließen. Das ist absoluter Rekord und der Erfolg großartiger Arbeit unserer Mitarbeiter im Busverkauf und im Bereich After Sales“, resümiert Holger Mandel, Vorsitzender der Geschäftsführung MAN Truck & Bus Deutschland.

Mit der neuerlichen Vertragsunterzeichnung setzen die Deutsche Bahn und MAN Truck & Bus eine gute und langjährige Geschäftsbeziehung fort. Bereits seit 2015 besteht ein Rahmenvertrag über die Lieferung von Nahverkehrsomnibussen. Rund 700 Fahrzeuge lieferte MAN somit in den vergangenen drei Jahren an DB Regio Bus. „Wir freuen uns sehr über die Fortsetzung unserer partnerschaftlichen und vertrauensvollen Zusammenarbeit“, sagte Frank Krämer, Leiter Verkauf Bus MAN Truck & Bus Deutschland, anlässlich der Vertragsunterzeichnung. Im vergangenen Jahr lieferte MAN über 220 Stadt- und Überlandbusse an DB Regio Bus. „Für das aktuelle Jahr gehen wir von einer ähnlichen Größenordnung aus“, so Krämer.

Mit circa 633 Millionen Fahrgästen im Jahr 2016 ist die Deutsche Bahn der größte Anbieter im deutschen Busverkehr. Der Busbereich gehört zum Ressort Personenverkehr, in dem er dem Geschäftsfeld DB Regio zugeordnet ist. Über 35 Busgesellschaften und Beteiligungen erbringen Verkehre in ganz Deutschland. Die Deutsche Bahn stellt damit verkehrsträgerübergreifende Mobilität in den Regionen sicher.