Bus 

ÖPNV auf der Überholspur: MAN fordert Förderung moderner Technologien

2017 waren so viele Menschen mit Bus und Bahn unterwegs wie nie zuvor. Damit der Öffentliche Nahverkehr auch künftig wächst und so zur Entlastung der Innenstädte beiträgt, fordert MAN Truck & Bus eine zukunftsweisende Förderung moderner Technologien. Nur so lassen sich die Herausforderungen in puncto Emissionen und Verkehrsaufkommen meistern.

  • Immer mehr Menschen steigen in den Bus um und tragen so zur Entlastung der Innenstädte bei
  • Stadtbusse zählen bereits heute zu den umweltfreundlichsten Verkehrsmitteln und sind damit wichtiger Bestandteil der Verbesserung der Luftqualität
  • Für einen attraktiven ÖPNV fordert MAN Truck & Bus die Förderung von Flottenerneuerungen im ÖPNV

Lion's City Hybrid
Stadtbusse leisten einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der Innenstädte. Ein attraktiver ÖPNV ist die Voraussetzung für weniger Emissionen und Verkehr in den Städten.

Die gute Nachricht zum Beginn des neuen Jahres kommt vom Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV): Immer mehr Menschen in Deutschland fahren Bus und Bahn. Seit mittlerweile zwei Jahrzehnten wächst der Öffentliche Nahverkehr (ÖPNV) ununterbrochen. Und auch 2017 konnte der ÖPNV mit 10,3 Milliarden Fahrten wieder ein Rekordjahr verzeichnen – das bedeutet einen Anstieg von 1,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. „Die Zahlen zeigen deutlich, dass der Bus ein überaus attraktives Verkehrsmittel ist, das immer mehr Fahrgäste sicher, günstig und komfortabel an ihr Ziel bringt“, zeigt sich Joachim Drees, Vorsitzender des Vorstands bei MAN Truck & Bus, zufrieden angesichts dieser Zahlen.

Damit leistet der Bus einen wichtigen Beitrag, um die Herausforderungen von heute und morgen zu meistern. „So trägt er maßgeblich dazu bei, Emissionen und Verkehrsaufkommen insbesondere in Städten und Ballungsräumen zu reduzieren. Aber auch im Hinblick auf bezahlbare und zuverlässige Mobilität für alle stellt der Bus ein Schlüsselelement dar“, hebt Joachim Drees hervor, „Moderne Stadtbusse sind damit definitiv Teil der Lösung, nicht des Problems.“

Damit auch künftig noch mehr Menschen in den Bus umsteigen und er seine Stärken – schon heute zählen moderne Busse zu den saubersten Verkehrsmitteln überhaupt – bestmöglich ausspielen kann, braucht es nach Auffassung von MAN Truck & Bus eine sinnvolle Förderung neuer Technologien. „Der Fokus sollte neben der Neubeschaffung von Elektro-Bussen auf dem Austausch alter Busse gegen moderne Euro VI-Fahrzeuge liegen“, so Joachim Drees. „Moderne und attraktive Fahrzeuge sind die Basis dafür, dass der ÖPNV weiter wächst und die Fahrgastzahlen kontinuierlich steigen. Durchdachte Investitionen könnten dafür sorgen, dass noch mehr saubere Busse auf Deutschlands Straßen unterwegs sind, mehr Menschen den Pkw stehenlassen, sich die Luft- und so in Folge die Lebensqualität maßgeblich verbessert.“