MAN SE  |  Turbomachinery 

MAN ist „Ready for Gas”

Präsentation innovativer Lösungen zur dezentralen Energieversorgung auf der Messe „Power-Gen 2014“

MAN präsentiert auf der internationalen Energie-Messe Power-Gen 2014 vom 3. bis 5. Juni in Köln sein innovatives und vielseitiges Produktportfolio zur dezentralen Stromerzeugung. Dabei stehen die Zeichen ganz auf Erdgas als umweltfreundlichem und effizientem Energieträger.

Anhand mehrerer Exponate stellt das Unternehmen sein Portfolio an Erdgas-betriebenen Motoren und Turbinen vor und zeigt, dass es hier gut aufgestellt ist. Bereits vor zwei Wochen, auf der Hauptversammlung der MAN SE in Hannover, hatte Vorstandssprecher Dr. Georg Pachta-Reyhofen die Energiewende in Deutschland und den damit verbundenen Trend zur dezentralen Energieversorgung als große Chance für MAN bezeichnet: „Der Strom muss zukünftig erzeugt werden, wo und wann er gebraucht wird. Hier haben wir mit unseren Kraftwerkslösungen – und da speziell mit unseren Motoren, Gas- und Dampfturbinen – die perfekten Produkte im Angebot. Etwa für Blockheizkraftwerke großer Unternehmen.“

MAN zeigt den Gasmotor 35/44G, der über eine Kapazität von 10,6 MW verfügt, hochflexibel auf Lastwechsel reagiert und in vier Minuten den Volllast-Betrieb erreicht. Damit ist er zum Beispiel bestens als Standby-Motor geeignet, um dann einzuspringen, wenn regenerative Energiequellen wie Wind- oder Solaranlagen gerade nicht ausreichend Strom liefern. Der Motor richtet sich sowohl an industrielle Großverbraucher als auch an Stromproduzenten und kann im gekoppelten Kraft-Wärme-Betrieb eingesetzt werden. Dabei ist er sehr effizient: Der elektrische Wirkungsgrad liegt bei 47 Prozent, im Kombi-Betrieb mit einer MAN-Dampfturbine werden über 50 Prozent erreicht. Bei Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist ein Gesamtwirkungsgrad von bis zu 90 Prozent möglich. Dieser Motorentyp bildet das Herzstück des Gaskraftwerks, das MAN derzeit für Volkswagen in Braunschweig baut.

Weitere starke Partner für erneuerbare Energien und dezentrale Stromerzeugung sind die Dampfturbinen von MAN Diesel & Turbo. Sie kommen etwa beim mit 125 MW größten Solarthermie-Kraftwerk der Welt, Shams 1 in Abu Dhabi, beim Abwärme-Generatorsatz für ein Schmelzwerk der Finnfjord AS in Norwegen oder bei aktuellen Waste-to-Energy-Projekten zum Einsatz. Besonders gut positioniert ist MAN Diesel & Turbo im Einsatzbereich der thermischen Müllverwertung mit Referenzprojekten in Bremen (50 Megawatt), Turin (66 Megawatt) sowie London (80 Megawatt).