Corporate  |  MAN SE  |  Bus 

MAN bewegt den Eurovision Song Contest 2011 mit 19.000 Pferdestärken

MAN Truck & Bus übergibt 43 fabrikneue Reisebusse an den Norddeutschen Rundfunk (NDR) als Ausrichter der weltweit größten Musikshow.

MAN Truck & Bus, nationaler Partner des 56. Eurovision Song Contest, hat heute in München 43 fabrikneue hochwertige Reisebusse an den Norddeutschen Rundfunk (NDR) als diesjährigem Ausrichter der weltweit größten Musikshow übergeben. Dr. Frank Hiller, Vorstand Marketing, Sales & Services der MAN Truck & Bus AG überreichte einen symbolischen Fahrzeugschlüssel an Judith Rakers, bekannte TV-Moderatorin und Sprecherin der „Tagesschau“ sowie Ralf Quibeldey, NDR Projektleiter und Executive Producer Event des Eurovision Song Contest. Die Reisebusse vom Typ MAN Lion’s Coach, deren elegantes Erscheinungsbild durch das leuchtende Eurovision Song Contest-Logo (ein farbiges Herz) auf dunklem Hintergrund geprägt ist, werden in den kommenden Wochen die Mobilität der Künstler und Delegationen in Düsseldorf und Umgebung sicherstellen. Landesname und -Flagge, die im vorderen Bereich des Busses platziert sind, zeigen den Musikfans, welche Delegation in dem jeweiligen Bus unterwegs ist.

„MAN Busse bewegen und verbinden Menschen über Grenzen und Kulturen hinweg – genauso wie die Musik und der Eurovision Song Contest“, erklärte Dr. Frank Hiller bei der feierlichen Fahrzeugübergabe. „Der Einsatz unserer MAN Reisebusse bei dem Musikwettbewerb wird den Bekanntheitsgrad unserer Marke und unserer Produkte weiter steigern und positiv aufladen. Und ganz nebenbei machen wir deutlich, dass die Fahrt im Reisebus in der Gruppe begeistert und zudem auch noch umweltfreundlich ist“, sagte Hiller weiter.

Ralf Quibeldey, NDR Projektleiter und Executive Producer Event des Eurovision Song Contest: „Die Aufgabe, 43 Delegationen zwei Wochen lang reibungslos zu ihren zahlreichen Proben und Events zu transportieren, ist organisatorisch hochkomplex. Dass uns für jede Delegation ein eigener Bus zur Verfügung steht, ist da eine Riesenhilfe. Zudem werden die Fahrzeuge mit ihrem Design die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. MAN gebührt ein großes Dankeschön für das enorme Engagement als Sponsor des Eurovision Song Contest!“

Im vergangenen Jahr sahen allein in Europa rund 120 Millionen Zuschauer und Zuschauerinnen das Finale des Eurovision Song Contest, davon 14,7 Millionen in Deutschland. Der internationale Musikwettbewerb wird bereits seit 1957 im Land des jeweiligen Vorjahressiegers ausgetragen. 2010 hatte Lena Meyer-Landrut den ersten Platz gewonnen und den Wettbewerb nach Deutschland geholt. Der Eurovision Song Contest findet am 10. und 12. Mai (Halbfinale) sowie am 14. Mai (Finale) in Düsseldorf (Deutschland) statt.

Für den Transfer der Interpreten und Länderdelegationen stehen insgesamt 43 MAN Lion’s Coach zur Verfügung, die in den vergangenen zwei Monaten eigens für die Veranstaltung im MAN Werk Ankara (Türkei) produziert wurden. Die hochwertig ausgestatteten Reisebusse verfügen über jeweils 49 komfortable Sitze mit hochwertigen Lederapplikationen und sind mit zahlreichen Komfort- und Sicherheitsfeatures ausgestattet. Im Heck der Busse arbeitet ein 440 PS starker MAN Common Rail-Dieselmotor, der den strengsten, freiwilligen Abgasstandard EEV (Enhanced Environmentally Friendly Vehicle) erfüllt.

Am 1. Mai, zwei Wochen vor dem Finale, beginnen die Proben der Künstler und Künstlerinnen nach einem eng getakteten Zeitplan. Insgesamt werden 1.000 Delegierte erwartet sowie 2.500 internationale Journalisten.

Nach 28 Jahren findet 2011 der ESC wieder in Deutschland statt, zum dritten Mal nach 1957 und 1983. Alle Shows werden in der Arena in Düsseldorf ausgetragen. Anke Engelke, Judith Rakers und Stefan Raab werden vor rund 35.000 Zuschauern in der Arena und vor Fernsehzuschauern in rund 55 Ländern weltweit auf englisch und französisch durch den Eurovision Song Contest führen. Das erste Halbfinale des internationalen Wettbewerbs zeigt ProSieben am Dienstag, 10. Mai, um 21.00 Uhr. Das zweite Halbfinale wird am Donnerstag, 12. Mai, um 21.00 Uhr live im Ersten übertragen. Dort ist am 14. Mai ab 21.00 Uhr auch das Finale zu sehen.

Twelve points – douze points – zwöf Punkte für den MAN Lion’s Coach

Löwenleistung: Zusammen bringen die 43 Busse knapp 19.000 PS auf die Straße. Jeweils 440 PS schöpfen die modernen MAN Common Rail-Dieselmotoren aus 12,4 Litern Hubraum. Das Drehmoment der Motoren im Heck des MAN Lion’s Coach beträgt 2.100 Newtonmeter. Aber die Motoren sind nicht nur leistungsstark, sondern auch äußerst umweltfreundlich: Sie erfüllen den derzeit strengsten, freiwilligen Abgasstandard EEV.

Raumwunder: Der MAN Lion’s Coach bietet insgesamt 49 Passagieren Platz. Mit den 43 Bussen für den Eurovision Song Contest können so bis zu 2.107 Teilnehmer gleichzeitig befördert werden. Wollte man diese Personen mit Autos von A nach B bringen, würden dafür insgesamt rund 700 Pkw inklusive Fahrer benötigt.

Platzsparer: Aneinandergereiht nehmen die 43 MAN Busse – jeder ist 12 Meter lang – knapp 520 Meter Fahrbahnlänge ein. Im Vergleich dazu: 700 Pkw á 4,50 Meter Länge würden eine mehr als drei Kilometer lange Schlange bilden.

Saubermann: Der MAN Lion’s Coach schont das Klima. Pro Person und Kilometer produziert der Reisebus 14 Gramm CO2. Das ist nur rund ein Zehntel im Vergleich zum CO2-Ausstoß eines modernen Pkw. Auch Feinstaub ist kein Thema: Im MAN Lion’s Coach sorgt ein serienmäßiger MAN PM-Kat® für nahezu Partikel-freies Abgas.

Komfortwunder: Die Passagiere fühlen sich im MAN Lion’s Coach gut aufgehoben. Die ergonomischen Komfortsitze und die individuell einstellbaren Deckensets mit Leseleuchten, verstellbaren Luftdüsen, Lautsprechern und Stewardess-Ruftaste garantieren auch bei langen Strecken Reisevergnügen von Anfang bis Ende.

Bodyguard: Fahrer und Reisegäste können sich im MAN Lion’s Coach jederzeit sicher fühlen; eine Vielzahl technischer Highlights sorgt für maximale Sicherheit: Assistenzsysteme wie zum Beispiel EBS (elektronisches Bremssystem), BA (Bremsassistent), ABS (Antiblockiersystem), ASR (Antriebsschlupfregelung), MSC (Maximum Speed Control), ESP (elektronisches Stabilitätsprogramm) sind serienmäßig an Bord.

Entertainer: Langeweile kommt im MAN Lion’s Coach garantiert nicht auf: Das neue TopLine Multimediacenter mit Radio, CD, DVD und MP3 sorgt in Verbindung mit Flachbildschirmen und Deckenlautsprechern im Fahrgastraum stets für gute Unterhaltung.

Schmuckstück: Das neue, markentypische Frontdesign gibt dem MAN Lion’s Coach sein unverwechselbares Profil. Metalliclackierung und polierte Aluminiumfelgen sorgen für einen starken Auftritt. Die durchdachte Innenraumgestaltung ist eine Synthese aus Eleganz und Funktion, bietet ein großzügiges Raumgefühl, eine attraktive Deckengestaltung und feine Akzenten in Aluminiumoptik.

Fahrertraum: Das neue Cockpit im MAN Lion’s Coach unterstützt den Fahrer bei seiner verantwortungsvollen Aufgabe. Ob digitaler Tacho, Verbrauchsanzeige oder TopLine-Multimedia-Center mit Navigationsfunktion, Klimasteuerung oder zentraler Bordcomputer – die Anzeigen sind übersichtlich, die Bedienelemente logisch angeordnet und leicht zu erreichen. Mit den Tasten im Multifunktionslenkrad können Fahrzeuginformationen abgerufen und eine Reihe weiterer Funktionen gesteuert werden. Der Fahrer hat alles im Griff, ohne die Hände vom Steuer zu nehmen.

Spritsparer: Der MAN Lion’s Coach gehört zu den verbrauchsgünstigsten Reisebussen seiner Klasse. Dafür sorgen die von Haus aus genügsamen MAN Common Rail-Dieselmotoren, die gute Aerodynamik dank „Elegant Edge“-Design und serienmäßigem Heckspoiler, das energiesparende Tagfahrlicht und die neue Effizienzanzeige im Cockpit, die den Fahrer zu einer wirtschaftlichen Fahrweise motiviert.

Allrounder: Der MAN Lion’s Coach ist für fast jeden Einsatzzweck gerüstet. Der Reisehochdecker ist als Zwei- oder Dreiachser und in drei Längen – 12,00, 13,26 und 13,80 Meter – erhältlich und kann zwischen 44 und 57 Fahrgäste befördern. Drei Motorisierungen (400, 440 und 480 PS) in Verbindung mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einem 12-stufigen automatisierten Schaltgetriebe stehen zur Auswahl.

Servicekraft: Betreibern des Lion’s Coach steht ein umfassendes Dienstleistungsportfolio von MAN Truck & Bus zur Verfügung. Sie profitieren von der exzellenten Kompetenz und dem engmaschigen Servicenetz von MAN in Europa.

v.l.n.r.: Dr. Frank Hiller, Vorstand Marketing, Sales & Services der MAN Truck & Bus AG überreichte einen symbolischen Fahrzeugschlüssel an Judith Rakers, bekannte TV-Moderatorin und Sprecherin der „Tagesschau“ sowie Ralf Quibeldey, NDR Projektleiter und Executive Producer Event des Eurovision Song Contest.

v.l.n.r.: Dr. Frank Hiller, Vorstand Marketing, Judith Rakers, bekannte TV-Moderatorin und Sprecherin der „Tagesschau",Ralf Quibeldey, NDR Projektleiter und Executive Producer Event des Eurovision Song Contest, Björn Loose, Marketingdirektor MAN Truck & Bus AG

Judith Rakers, bekannte TV-Moderatorin und Sprecherin der „Tagesschau" und Mitarbeiter der Elmar Weinzierl Omnibustouristik GmbH

Judith Rakers, bekannte TV-Moderatorin und Sprecherin der „Tagesschau" fährt den MAN Lion’s Coach

Die Reisebusse vom Typ MAN Lion’s Coach, deren elegantes Erscheinungsbild durch das leuchtende Eurovision Song Contest-Logo (ein farbiges Herz) auf dunklem Hintergrund geprägt ist, werden in den kommenden Wochen die Mobilität der Künstler und Delegationen in Düsseldorf und Umgebung sicherstellen.