Events & Fairs  |  Corporate  |  Bus 

MAN Truck & Bus setzt auf flexible Lösungen für die urbane Mobilität

MAN Truck & Bus verknüpft seine anerkannten Bus-Kompetenzen auf Wunsch mit systemischen Leistungen ausgewählter Partner und entwickelt mit diesen maßgeschneiderte BRT-Lösungen (Bus Rapid Transit). Städte können damit ihren ÖPNV alternativ oder ergänzend zu einem schienengebundenen Beförderungssystem flexibel, kostengünstig und umweltfreundlich gestalten.

MANbietet Busse und mehr – BRT für einen effizienten ÖPNV

Bus Rapid Transit – hinter diesem viel diskutierten Begriff verbirgt sich ein effizientes und flexibles Personenbeförderungssystem auf der Basis von modernen Stadtbussen mit hoher Fahrgast-Kapazität. Separate Fahrspuren, Plattform-Haltestellen, Pre-Ticketing, automatische Zugangskontrolle und intelligentes Verkehrsmanagement – eine Bus-spezifische Infrastruktur sorgt dabei für eine schnelle, reibungslose und komfortable Beförderung von Fahrgästen.

Prinzipiell sind BRT-Systeme mit innerstädtischen Schienensystemen (Straßenbahn, Metro) vergleichbar, können aber schneller und kostengünstiger aufgebaut werden und zeichnen sich überdies durch eine deutlich höhere Flexibilität aus. BRT-Systeme lassen sich vergleichsweise leicht in gegebene städtische Strukturen integrieren, sind nicht auf eine durchgängig exklusive Infrastruktur angewiesen und weniger störungsanfällig bei unvorhergesehenen Ereignissen (Unfälle, Umleitungen).

Das breit gefächerte Portfolio an Bus-Chassis und Komplettbussen von MAN bildet eine ausgezeichnete Basis für BRT-Systeme. Hinzu kommt die anerkannte MAN Kompetenz, individuelle Fahrzeuglösungen mit der Zuverlässigkeit eines Großserienherstellers anbieten zu können. In mehreren Städten Chinas verkehren in MAN / NEOPLAN-Lizenz gefertigte Busse auf BRT-Strecken. In Dubai und Abu Dhabi befördern Busse von MAN / NEOPLAN auf teilweise exklusiven Busspuren tagtäglich tausende Menschen schnell und reibungslos zu ihren Zielen – hier sorgt MAN mit seinen Service-Partnern zudem für eine wirtschaftliche Rund-um-die-Uhr-Verfügbarkeit der Fahrzeuge.

Auf Wunsch unterstützt MAN als Konsortialpartner bei der Planung, Implementierung und Weiterentwicklung lokal angepasster BRT-Systeme in Verbindung mit den jeweils passenden Fahrzeug-Konzepten. Mit assoziierten Partnern aus den Bereichen Verkehrsplanung, Infrastruktur und IT werden dabei die Mobilitätsnachfrage ermittelt, die infrastrukturellen Gegebenheiten untersucht, Kosten-/Nutzen-Analysen durchgeführt, um auf dieser Basis ein lokalspezifisches BRT-System entwickeln und umsetzen zu können.

Forschungsprojekt EBSF in Budapest im harten Alltagseinsatz

Aktuell entwickelt MAN Truck & Bus im Rahmen des europäischen Forschungsprojektes „European Bus System of the Future“ (EBSF) einen besonders BRT-geeigneten Stadtbus vom Typ Lion’s City GL. Der MAN Gelenkbus mit innovativer, fahrgastfreundlicher Gestaltung des Innenraums wurde kürzlich an die Budapester Verkehrsbetriebe übergeben, um hier einen mehrmonatigen Probebetrieb zu absolvieren. Ziel ist es, weitere Erkenntnisse für die zukünftige Gestaltung effizienter, ökologischer und attraktiver Bussysteme in Städten zu gewinnen. Der MAN Lion’s City GL kommt auf einer innerstädtischen Linie zum Einsatz, die sich durch ein besonders hohes Passagieraufkommen auszeichnet. Entsprechend wurde der mit 18,75 Meter besonders lange MAN Gelenkbus so konzipiert, dass selbst bei hohen Passagierzahlen ein optimaler Fahrgastfluss und somit kurze Haltezeiten gewährleistet sind. So ist der Lion’s City GL erstmals mit fünf breiten Einstiegstüren ausgestattet und der Innenraum für einen hohen Fahrgastfluss optimiert. Im Vorderwagen bieten Klappsitze dem Fahrer die Möglichkeit je nach Fahrgastaufkommen und Platzbedarf flexibel Sitzgelegenheiten anzubieten oder das Stehplatzangebot zu erweitern. Dafür gibt er zum Sitzen per Knopfdruck die Sitze frei. Eine rote Lampe zeigt den Fahrgästen ob sie die Sitzfläche herabklappen können oder ob diese gesperrt sind.

Besondere Berücksichtigung finden dabei die Ansprüche von Personen mit eingeschränkter Mobilität und Wahrnehmungsfähigkeit, ältere Mitbürger sowie Frauen und Kinder. Mit Hilfe weiterer Ausstattungsfeatures wurde beispielsweise die Fahrgastinformation weiter optimiert sowie Komfort und Sicherheit für die Passagiere erhöht.

Fünf breite Türen am MAN Lion’s City GL, der im Rahmen des EBSF-Projektes in Budapest fährt, ermöglichen schnellen Fahrgastwechsel an den Haltestellen.