Corporate  |  MAN SE 

MAN Nutzfahrzeuge startet umfassendes Investitionsprogramm für den Standort Plauen

Arbeitgeber und -nehmer ziehen an einem Strang

  • 19 Mio. Euro für Modernisierung des NEOPLAN-Werks
  • Customer Center bietet mehr Service für Kunden

MAN Nutzfahrzeuge wird in den kommenden drei Jahren insgesamt rund 19 Millionen Euro in die Modernisierung der Bus-Fertigung am Standort Plauen investieren. Geplant sind unter anderen der Neubau der Hauptmontagehalle mit besonderem Fokus auf ergonomisch gestaltete Arbeitsplätze, die Errichtung einer neuen, besonders umweltfreundlichen Lackieranlage, der Aufbau eines globalen Kompetenzzentrums für neue Lack- und Klebetechnologien im Busbau sowie die Neugestaltung und Erweiterung des Logistikbereiches. Darüber hinaus ist der Bau eines Customer Centers vorgesehen, in dem Kunden künftig Auftragsklärungen durchführen und ihre neuen NEOPLAN-Busse abholen können.

„Mit der Neugestaltung des Werkes Plauen schaffen wir ein erstklassiges Montagezentrum für exklusive Luxus-Reisebusse, das dem Premium-Charakter der Marke NEOPLAN voll gerecht wird“, erklärt Michael Kobriger, Leiter der Omnibusproduktion bei MAN Nutzfahrzeuge. Mit der aktuellen Investitionsentscheidung geht MAN Nutzfahrzeuge über den im Juli dieses Jahres mit den Arbeitnehmervertretern abgeschlossenen Zukunftstarifvertrages für Plauen hinaus, in dem eine Investitionszusage in Höhe von rund 18 Mio. Euro bis 2016 vereinbart worden war.

„Mit der Umsetzung des Zukunftstarifvertrages und der Neugestaltung des Standortes Plauen bekennt sich MAN zu seiner Verantwortung gegenüber seinen Mitarbeitern und seiner Premium-Marke NEOPLAN. Als Betriebsrat sind wir uns bewusst, dass die notwendigen baulichen und strukturellen Veränderungen bei laufender Produktion ein hohes Maß an Planungskompetenz und Flexibilität bei allen Beteiligten voraussetzen“, sagt Marcus Galle, Betriebsratsvorsitzender im Werk Plauen.

Neben den Modernisierungsmaßnahmen, die bis Ende 2013 umgesetzt sein sollen, wird MAN Nutzfahrzeuge auch die betriebliche Ausbildung am Standort Plauen erweitern. Auszubildende für den eigenen Bedarf werden nach erfolgreicher Abschlussprüfung für mindestens 12 Monate in ein Arbeitsverhältnis übernommen.