MAN SE 

MAN Latin America erhält Großaufträge über 740 Lkw

Auszeichnung als angesehenstes Unternehmen im Lkw-Markt

MAN Latin America, die Nutzfahrzeugeinheit der MAN SE in Brasilien, hat im November 2009 drei Großaufträge über 740 Fahrzeuge erhalten. Dabei gingen 350 Lkw an die Arcom Gruppe, die im Verteilergeschäft im Großhandel tätig ist und damit ihre gesamte Flotte auf MAN-Fahrzeuge ausrichtet. Der Brauerei-Konzern Schincariol kaufte 270 Fahrzeuge, ebenfalls vom Typ Constellation und Worker. 122 Lkw der Typen Constellation, Worker und Delivery orderte das Transportunternehmen RTE Rodonaves.

Zugleich hat der Marktführer in Brasilien bereits die 14. Auszeichnung in diesem Jahr erhalten: MAN Latin America wurde zum angesehensten Unternehmen am Lkw-Markt gewählt. Der Preis als „Most Prestigious Company“ der Zeitschrift Época Negócios basiert auf repräsentativen Interviews mit 15.000 Personen in unterschiedlichen brasilianischen Staaten. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Aber das Jahr ist noch nicht zu Ende. Mehr als 30 Länder zählen schon auf unsere Transportlösungen. Wir wollen nun weiteres Wachstum und zusätzlichen Umsatz erzielen“, erklärte Roberto Cortes, Präsident von MAN Latin America.

Mit der Auszeichnung wird die Ausnahmestellung des Unternehmens erneut unterstrichen. Die große Kundenzufriedenheit zahlt sich auch unternehmerisch aus: Im dritten Quartal 2009 erzielte MAN Latin America eine Umsatzrendite von 9,1% und blieb damit trotz des zwischenzeitlichen Einbruchs der Gesamtnachfrage hochprofitabel. Nächstes Jahr ist die Markteinführung der schweren MAN-Lkw der Baureihen TGX und TGS in Südamerika geplant.