Corporate  |  Engines & Components 

MAN Engines präsentiert einzigartiges Motorenportfolio für Baumaschinen

Grundlage geschaffen durch erfolgreiches Agrarmotorengeschäft, neue Motorenbaureihen D4276 und D1556 zur bauma, Nutzfahrzeuggeschäft als Basis für zukünftige Motorenentwicklungen

MAN Engines ist der führende Hersteller von Dieselmotoren für Offroad-Anwendungen. Ausgestattet mit dieser langjährigen Produkterfahrung sowie seinem einzigartigen Motorenportfolio bietet der Motorenhersteller nun verstärkt Lösungen für Bagger und Radlader, Muldenkipper und Mobilkräne. „Motoren für Baumaschinen sind ein wichtiger Bestandteil unseres langjährigen Offroad-Geschäfts. Dieses hat bei MAN Engines eine lange Tradition und gleichzeitig haben wir in den vergangenen Jahren viele Millionen Euro in neue und bestehende Produkte investiert.“, sagt Reiner Rößner, Head of Sales MAN Engines.

Das Ergebnis des konsequenten Ausbaus und der Weiterentwicklung sind ein durchgehendes Offroad-Produktportfolio von MAN Engines von 4,6 l bis 24,2 l Hubraum auf Basis neuester Motorenplattformen und modernster Technologien. Aktuelles Highlight sind die Weltpremiere des D4276 sowie die Neuvorstellung des D1556 für Baumaschinen auf der diesjährigen bauma. OEM-Hersteller können damit auf ein Leistungsportfolio von 118 bis 816 kW (160 bis 1.110 PS) aus sieben Motorenbaureihen zurückgreifen. Erste Projekte und Kooperationen bestätigen zusätzlich die Nachfrage und den Erfolg der Motoren auch in Baumaschinen.

Nutzfahrzeuggeschäft sichert langfristige Partnerschaft

MAN Engines als Geschäftsbereich von MAN Truck & Bus und damit ein Teil der Traton Group, profitiert stark von der Großserienerfahrung aus dem Motorenbau für Nutzfahrzeuge. Denn die Grundlagentechnologie von Motoren für den Fernverkehr und die Baustelle ist die Voraussetzung für die qualitative und wirtschaftliche Motorenentwicklung für große Bau- und Landmaschinen. Dies sichert ausgereifte Komponenten wie auch modernste Technologien. „Steigende Technologieanforderungen sowie moderne und zukunftssichere Motorenbaureihen können mittelfristig nur über das volumenstarke Nutzfahrzeuggeschäft gesichert werden. Damit geben wir unseren Kunden langfristig Versorgungssicherheit für die neueste Dieseltechnologie.“, sagt Rößner.

Hohe Integrationsfähigkeit bei hohem Spezialisierungsgrad

Im Offroad-Bereich profitieren die Kunden von MAN Engines von der hohen Integrationsfähigkeit der MAN Motoren in die Systemumgebung. MAN Engines als Engineering-Dienstleister für OEM-Hersteller setzt dabei auf maßgeschneiderte Lösungen nach Automotive-Standard und bietet auch für die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung von Komponenten bereits motorseitig die notwendigen Schnittstellen. Durch Wastegate-Aufladung oder Abgasturbolader mit variabler Turbinengeometrie wird die Motordynamik speziell auf die Anwendung angepasst. Damit stellen MAN Motoren für Offroad-Anwendungen bereits im niedertourigen, effizienten Drehzahlbereich ausreichend Ladedruck und Dynamik für Baumaschinen, Minenfahrzeuge und Steinbrecher, aber auch für Umwelt- und Zerkleinerungsanwendungen bereit.

EPA Tier 4 final und EU Stufe V durch modulare Abgasnachbehandlung

Die Verfügbarkeit der Emissionsstufen US Tier 4 final bis EU Stufe V sichert den weltweiten Vertrieb der Maschinen durch Volumenhersteller wie auch Anbieter von Nischenlösungen. Basis für die Erfüllung von aktuellen und zukünftigen Abgasnormen bildet die langjährige Erfahrung mit Abgasnachbehandlungssystemen aus den konzerneigenen Nutzfahrzeugen und der Großserienfertigung von Industriemotoren. Die dabei verwendete modulare Abgasnachbehandlung (AGN) ermöglicht aufgrund von frei platzierbaren Komponenten bei allen MAN-Motoren eine flexible Systemintegration mit einem hohen Maß an Packungsdichte. 16 verschiedene Varianten der AGN erlauben den Maschinenherstellern nicht nur bei raumkritischen Anwendungen den Platz in einem Gerät optimal auszunutzen, sondern erhöhen auch die Kompatibilität und Flexibilität beim Einbau der Motoren. Für regional- und länderspezifisch unterschiedliche Abgasvorschriften kann einfach auf die AGN und/oder den Dieselpartikelfilter verzichtet werden. Dieses flexible System erlaubt Herstellern von Offroad-Maschinen ihre Produkte rund um den Globus anzubieten, ohne die Einbaubedingungen für den Grundmotor zu verändern.

MAN Engines auf der bauma

MAN Engines präsentiert vom 8. bis 14. April 2019 auf der bauma in München in Halle A4 auf Stand 312 seine neuesten Produkte. Dazu gehören die Weltpremiere des D4276 sowie die Neuvorstellung des D1556 für Baumaschinen. Darüber hinaus präsentiert MAN Truck & Bus in Halle B4 am Stand 325 auf über 1.000 Quadratmetern Produkte und Services für die Baustelle.

Über MAN Engines

MAN Engines – eine Geschäftseinheit der MAN Truck & Bus AG – entwickelt, produziert und vertreibt ein breites Spektrum an effizienten Diesel- und Gasmotoren für die unterschiedlichsten Anwendungen in zahlreichen Industrien. Die schnelllaufenden MAN-Motoren werden neben dem Einsatz in den konzerneigenen Lkw und Bussen unter anderem in Nutzfahrzeugen von Drittanbietern, zur Stromerzeugung und Kraft-Wärme-Kopplung wie auch als Antrieb in Landmaschinen, Schienen-, Wasser- und Sonderfahrzeugen eingesetzt. Das Leistungsspektrum der MAN-Motoren erstreckt sich von 37 kW bis 1.471 kW (50 PS - 2.000 PS) und wird durch 4- und 6-Zylinder-Reihen- sowie 8- und 12-Zylinder-V-Motoren abgedeckt.

Download Bild