MAN SE  |  Bus 

MAN-Busse für die Nachfolger von Pele und Ronaldo

Brasilianische Top-Fußballteams setzen auf exklusive Mannschaftsbusse von MAN Latin America

Die berühmtesten Fußballvereine in Brasilien fahren mit Mannschaftsbussen von MAN. Mittlerweile vertrauen zehn Teams aus der ersten brasilianischen Liga auf Fahrzeuge von MAN Latin America. Zu den Klubs, die auf die Busse vom Typ Volksbus VW 18.320 EOT von MAN vertrauen, gehören zum Beispiel weltbekannte Namen wie Corinthians Sao Paulo, Santos, Vasco da Gama und Flamengo, bei denen schon so berühmte Spieler wie Pele, Zico, Ronaldo und Ronaldinho gespielt haben sowie die Vereine Atlético Paranaense, Internacional, Grêmio, Sport, Náutico and Goiás. Die Mannschaften des sogenannten „Volks­bus Teams“ bringen es auf etliche nationale und lateinamerikanische Meistertitel, Internacional war 2006 sogar Gewinner der FIFA Klub-Weltmeisterschaft.

MAN Latin America hat die Vereine nach eingehender Analyse der Medienwirkung, der öffentlichen Akzeptanz und der strategischen Markenpositionierung ausgewählt. Die markante äußerliche Gestaltung der zehn Busse des „Volksbus Teams“ sind im Straßenbild ein echter Blickfang. Jeder Bus ist individuell mit den Vereinsinsignien geschmückt, bei fünf der Fahrzeuge durften sogar die eigenen Fans per Internet über die Lackierung abstimmen.

Innen sind die Mannschaftsbusse jeweils völlig unterschiedlich ausgestattet, damit die Stars aus dem Land des fünfmaligen Weltmeisters optimal umsorgt werden, z. B. mit Spezialsitzen und –liegen für verletzte Spieler, weiteren medizinischen Einrichtungen, Spieltischen sowie einzelnen Gesprächsnischen für die Funktionäre mit unabhängigen Audio- und Videoeinrichtungen. Alle Fahrzeuge verfügen außerdem über Snack Bars, LCD-Fernsehbildschirmen und Klimaanlagen. “Damit stellt MAN Latin America dem brasilianischen Fußball das Beste im Bereich Personentransport zur Verfügung und erhöht seine Medienpräsenz”, freut sich Roberto Cortes, Präsident der brasilianischen Tochter der MAN SE.

Der VW 18.320 EOT wurde am brasilianischen Markt Ende 2006 eingeführt und wird seitdem in über 30 Länder exportiert. Auf dem Busmarkt ist MAN Latin America unter der Marke VW seit 1993 aktiv. Dabei werden die Fahrgestelle in einem weltweit einzigartigen modularen Konzept in enger Zusammenarbeit mit Zulieferern selbst entwickelt und produziert, während die Aufbauten von anderen Herstellern stammen. Mit dem ersten Modell VW 16.180 CO der Volksbus-Linie wurde zugleich ein hochwertiger Service direkt bei den Flottenbetreibern eingeführt.

Mit diesem Konzept wurde der Umsatz in den letzten zehn Jahren verdreifacht und der Marktanteil auf 28,9 Prozent verdoppelt. 2008 wurden 7 722 Fahrgestelle abgesetzt, ein Plus von 14,2 Prozent. MAN Latin America liegt damit beim Absatz von Bussen in Brasilien auf Platz zwei, bei Lkw über 5 Tonnen ist das Unternehmen bereits seit sechs Jahren Marktführer, 2008 mit 30,4 Prozent. Insgesamt lag der Absatz im Jahr 2008 bei über 56 000 Lkw und Bussen. Das Unternehmen verfügt über ein umfassendes Verkaufs- und Servicenetzwerk in Brasilien und weiteren lateinamerikanischen Staaten.