Truck 

Kesko-Gruppe reduziert CO2 mit MAN Lang-Lkw

Weniger CO2-Belastung bei gesteigerter Transportleistung, diese anspruchsvolle Aufgabe löst die finnische Kesko-Gruppe durch die Nutzung von speziellen Lang-Lkw. Seit März sind dafür zwei neue MAN TGX 35.580 im Einsatz.

„Eine verantwortungsbewusste Wahl: Ein größerer Lkw – für einen kleineren ökologischen Fußabdruck und 30 Prozent weniger gefahrenen Kilometer.“ So beschreibt Kesko Logistic den Einsatz seiner extralangen Fahrzeugkombinationen.

  • Finnische Kesko-Gruppe senkt durch Einsatz von Lang-Lkw seit drei Jahren kontinuierlich CO2-Emission
  • Neue MAN TGX 35.580 als Motorwagen für 31-Meter-Truck
  • MAN D38 Euro 6c Motor überzeugt durch Effizienz und Performance für Fahrzeug-Kombinationen mit gesteigerter Transportleistung
  • Cloudbasierte digitale Plattform RIO unterstützt nachhaltige und effiziente Logistikabläufe

Eine nachhaltige CO2-Bilanz und ein möglichst kleiner ökologischer Fußabdruck – das beschreibt die finnische Kesko-Gruppe nach eigenen Angaben als eine ihrer obersten Prioritäten. Um dieses Ziel zu erreichen, optimiert das traditionsreiche Handelsunternehmen mit Hauptsitz in Helsinki stetig seine Prozesse und Abläufe. Die kontinuierliche Reduzierung von umweltschädlichen CO2-Emissionen steht dabei vor allem im Logistikbereich des Unternehmens im Vordergrund.

Seit einem Pilotversuch mit dem Einsatz von Lang-Lkw für gesteigerte Transportleistung, der im Jahr 2015 begann, setzt Kesko in der Belieferung seiner Lebensmittelmärkte auf eine entsprechende Lang-Lkw-Lösung. Die beeindruckenden Fahrzeugkombinationen aus Motorwagen, Dolly und Satteltrailer, teilweise mit Doppelstockbeladung, können dabei bis zu 34 Meter lang sein und, je nach Ausführung, knapp 190 Rollcontainer auf einmal transportieren.

Mit zwei neuen MAN TGX 35.580 für Touren zu Märkten und Lagern in Finnlands Westen, ergänzt Kesko Logistics seit März seine „Ecotruck“-Flotte. Die vierachsigen Motorwagen verfügen mit einem D38 Euro 6c Sechszylinder über einen effizienten Motor, den, dank seines maximalen Drehmoments von 2900 Nm das bereits bei 900 Umdrehungen anliegt, auch schwere Anhänger und stattliche 31 Meter Gesamtlänge nicht aus seiner wirtschaftlichen Laufruhe bringen.

Kesko Logistic nutzt in beiden MAN TGX außerdem die cloudbasierte digitale Plattform RIO. RIO, das seit 2017 für alle MAN Lkw über 7,5 Tonnen erhältlich ist, ermöglicht dem Nutzer eine umfangreiche spezifische Analyse der gesamten Fahrzeugdaten. Neben Routen- und Standort-Tracking, Fahrzeugdaten im Fahrbetrieb, Kraftstoffverbrauch und vielem mehr, können Kunden ganz nach Bedarf bausteinartig zusätzliche Dienste, wie zum Beispiel Navigation oder Tachografendaten-Speicherung in Anspruch nehmen. RIO kombiniert alle Daten und Informationen in Echtzeit zu Handlungsempfehlungen und unterstützt so bei optimalen logistischen Abläufen, welche wiederum dabei helfen können, CO2-Emissionen von Flotten signifikant zu reduzieren.