Truck  |  Events & Fairs 

Flexibel, wirtschaftlich, umweltbewusst: MAN-Fahrzeuge auf der Messe IFAT 2018

MAN präsentiert Fahrzeuge, Services und Finance als ganzheitliche Lösungen für kommunale Anwendungen.

  • Erstmalig auf der IFAT: MAN TGE von 3 bis 5,5 Tonnen
  • Neuheit: starke Drehmomentabgabe an den Aufbau durch Integration OMSI-Nebenabtrieb in den Antriebstrang
  • Sicherheit: Rückraumüberwachung an Abfallsammelfahrzeugen

Flexibilität, Wirtschaftlichkeit, Umweltbewusstsein, Praxistauglichkeit, Effizienz, Zuverlässigkeit – Kommunen und Unternehmer in der Entsorgungswirtschaft, im Straßenbetriebsdienst und im Winterdienst stellen hohe Ansprüche an ihre Fahrzeuge. MAN stellt diese Eigenschaften in den Mittelpunkt seines Messestandes auf der IFAT 2018. Praxisgerechte Lösungen findet man auf der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft vom 14. – 18. Mai 2018 in München. MAN nimmt an der Messe mit fünf Branchenfahrzeugen teil. Außer einem TGE handelt es sich um je zwei TGM und TGS.

Effizienz in Betrieb und Unterhalt ihres Fahrzeuges beginnt für Unternehmer und Kommunalbetriebe bei der Wahl der maßgeschneiderten Fahrzeug-Aufbau-Kombination: Vom Transporter bis zum vierachsigen Fahrgestell stattet MAN den Fuhrpark der Kommunalbetriebe und Unternehmer als Fullrange-Anbieter von 3 bis 44 Tonnen aus. Seit April 2017 führt MAN den TGE, seinen leichten Transporter mit dem Löwen im Kühlergrill sukzessive in verschiedene europäische Märkte ein. Somit bietet MAN ein umfangreiches Nutzfahrzeugprogramm in den Baureihen TGE, TGL, TGM, TGS und TGX. Denn nur im engen Zusammenspiel von MAN-Fahrgestell und branchenspezifischem Aufbau und Anbaugeräten kommen die effizienten Eigenschaften zum Tragen.

Erstmals auf der IFAT – MAN TGE

Zum ersten Mal auf einer Branchenmesse stellt MAN ein Kommunalfahrzeug aus der Baureihe TGE aus. Eine Montagehalterung für den Schneepflug und ein Streuaufsatz auf der Ladefläche zeigen seine Eignung für den Winterdienst. Die Kommunalbetriebe sowie die Unternehmer in der Entsorgungswirtschaft und dem Straßenunterhalt finden für ihre vielfältigen Aufgaben im weit gespannten TGE-Produktportfolio das passende Fahrzeug. Mit geschlossenen Kastenwagen, verglasten Kombi und Fahrgestellen bietet MAN ein vielfältiges Angebot an Karosserieformen. Es stehen zwei Radstände, drei Überhänge und drei Dachhöhen zur Wahl. Für die Fahrgestelle gibt es Einzel- und Doppelkabinen. Bei entsprechender Konfiguration ergibt sich eine maximale Nutzlast von 1,5 Tonnen beim 3,5-Tonner und bei dem Kastenwagen ein maximales Laderaumvolumen von 18,4 Kubikmeter. Der Einstieg in die Baureihe MAN TGE beginnt bei 3,0 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Das obere Ende der Gewichtsklasse liegt bei 5,5 Tonnen mit einer zwillingsbereiften Hinterachse. Die Wahl des Antriebs fördert die Variantenvielfalt. In Abhängigkeit des zulässigen Gesamtgewichts sind Front- und Heckantrieb sowie Allradantrieb möglich. Bei der Entwicklung der Motoren standen Sparsamkeit und Robustheit im Fokus. Der 1968 cm³ große 4-Zylinder-Dieselmotor ist in vier Leistungsstufen von 102 PS bis 177 PS erhältlich.


Alle aufklappenAlle zuklappen