Turbomachinery 

Aker Solutions und MAN Diesel & Turbo schließen Bündnis für Unterwasser-Kompressionstechnologie

16. Oktober 2015 – Aker Solutions und MAN Diesel & Turbo haben eine Partnerschaft vereinbart, um die nächste Generation von Unterwasser-Kompressionsanlagen zu entwickeln, die sogar bei sehr kleinen Öl- und Gasfeldern eingesetzt werden können. Im Vergleich zu herkömmlichen Plattform-Lösungen wird damit die Ausbeute erhöht und der Kostenaufwand erheblich gesenkt.

Die beiden Unternehmen bauen auf ihre Erfahrung und Zusammenarbeit aus der erfolgreichen Lieferung der ersten industriellen Unterwasser-Gaskompressionsanlage der Welt im Åsgard-Feld in Norwegen. Ein Hauptziel der Partnerschaft ist die Entwicklung neuer, kostenoptimierter Technologien für Hochleistungs-Unterwasserkompressionsanlagen.

„Das Åsgard-Projekt bedeutet eine technologische Wende, mit der die Kompressoren von Förderplattformen auf den Meeresgrund verlagert werden, um so die Ausbeute zu erhöhen, die Kosten zu senken und die Sicherheit zu verbessern“, so Alan Brunnen, der Leiter des Subsea-Geschäfts bei Aker Solutions. „Wir bringen die Technik weiter und liefern Kompressionsanlagen, die kleiner, leichter und kostengünstiger sind, ohne Kompromisse bei der Effizienz einzugehen.“

Das nun geschlossen Bündnis vereint die Fähigkeiten von Aker Solutions in den Bereichen Unterwasserverarbeitung, unterseeische Einsätze, Kompressionsanlagen, Steuerungen und Anlagen mit der führenden Turbomaschinentechnologie und der umfangreichen Kompetenz im Bereich Gaskompression von MAN Diesel & Turbo. Die Kompressionsanlagen stützen sich auf erprobte Technologie und eignen sich sowohl für den Einsatz auf kleinen Unterseefeldern als auch für große Vorkommen wie z. B. im Åsgard-Feld.

Die Kompressoren werden hier eingesetzt, um die Fördermenge aufrechtzuerhalten, wenn der Lagerstättendruck bei Gasförderfeldern abnimmt. Die Aufstellung auf dem Meeresboden nahe der Bohrlöcher steigert die Ausbeute, hinterlässt einen geringeren ökologischen Fußabdruck und ist sicherer als der Betrieb auf einer Plattform.

„Die enge Zusammenarbeit über mehrere Jahre gewährleistet unsere Fähigkeit, sich auf das wirklich Wichtige zu konzentrieren und die sicherste, zuverlässigste und kostengünstigste Technologie zu liefern, die möglich ist, und zwar für alle Größenordnungen“, sagt Mathias Scherer, Senior Vice President Sales & Contracts bei MAN Diesel & Turbo.

Aker Solutions lieferte die Unterwasser-Kompressionsanlage für das Åsgard-Projekt, die am 17. September in Betrieb ging und die Förderung von zusätzlichen 306 Millionen Barrel Öläquivalenten aus dem von Statoil betriebenen Feld ermöglicht. MAN Diesel & Turbo ist als Subunternehmen in diesem Projekt der erste Turbomaschinenhersteller, der einen Radialkompressor zur Installation auf dem Meeresboden entwickelt hat. Diese Technologie durchlief ein umfangreiches Qualifizierungsprogramm und wurde für das Åsgard-Projekt erfolgreich getestet.

Mit der nun vereinbarten Partnerschaft werden Aker Solutions und MAN Diesel & Turbo ihren Kunden auf der Grundlage der heutigen Lösungen Unterwasser-Kompressionsanlagen liefern und gleichzeitig die nächste Generation dieser Technologie entwickeln.