MAN SE 

712 Auszubildende starten ihren Berufsweg bei MAN

Qualifizierung auf höchstem Niveau bei deutschem „Top-Arbeitgeber“

Für 712 Jugendliche fängt im September innerhalb der MAN Gruppe mit dem Ausbildungsstart ein neuer Lebensabschnitt an. Die Anzahl der neuen Auszubildenden liegt damit auf dem Niveau der Vorjahre. In mehr als 30 überwiegend technischen Berufen beginnen die Schulabsolventen ihre berufliche Karriere. Neben Qualifikationen zum Mechatroniker und Industriekaufmann sind dieses Jahr insbesondere die MAN-Studienangebote gefragt.

Zusätzlich zur Vermittlung von Fachkenntnissen ist die Herausbildung von Sozial- und Individualkompetenzen wesentlicher Bestandteil aller Ausbildungs- und Studienrichtungen. Jörg Schwitalla, Personalvorstand der MAN SE: „Als ausgezeichneter ‚Top Arbeitgeber‘ setzt MAN bei der Nachwuchsförderung auf höchste Qualität. Ein breites Spektrum an Weiterbildungsmaßnahmen gibt den MAN-Mitarbeitern von morgen die Möglichkeit, Talent, Ideen und Leistungswillen zu entfalten sowie vielfältige Technologien kennenzulernen“. Trotz Krise haben nahezu alle Auszubildenden die Chance, im Anschluss an die Lehre übernommen zu werden.

Insgesamt sind derzeit rund 2 000 Lehrlinge in den deutschen Werken und Vertriebsniederlassungen von MAN beschäftigt, weltweit rund 2 400 Nachwuchskräfte. Jährlich bewerben sich rund 5 500 Jugendliche bei den Unternehmen der MAN Gruppe.