Aktien Transaktion

Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag (BGAV)

Der bisher zwischen der Truck & Bus GmbH (nunmehr TRATON SE) als herrschender Gesellschaft und der MAN SE als beherrschter Gesellschaft abgeschlossene Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag wurde gemäß § 304 Abs. 4 AktG mit Wirkung zum 1. Januar 2019, 0:00 Uhr, außerordentlich gekündigt.

Die Bekanntmachung gem. § 10 HGB der Handelsregistereintragung der Kündigung des BGAV erfolgte am 3. Januar 2019. Die Frist zur Andienung der Aktien an die TRATON SE gem. Ziffer 5.6. des BGAV endet am 4. März 2019, 24:00 Uhr.

Ein MAN-Aktionär, der gemäß Ziffer 5.6 des BGAV von seinem Andienungsrecht Gebrauch macht, erhält einen Barabfindungsbetrag von 90,29 € für jede der TRATON SE angediente MAN-Aktie. Eine Verzinsung der Barabfindung erfolgt nicht.

Die Abwicklung erfolgt ausschließlich über die Depotbanken. Die Erklärung zur Annahme muss den Depotbanken fristgerecht zugehen. Aktionäre, die vom Barabfindungsangebot keinen Gebrauch machen, bleiben Aktionäre der MAN SE.


Zusätzliche Information:

25.10.2018
Power-Engineering-Geschäft der MAN SE wird an eine Konzerngesellschaft der Volkswagen AG veräußert
Download


17.09.2018
Rechte der außenstehenden Aktionäre in Zusammenhang mit der Entscheidung des Oberlandesgericht München zum Spruchverfahren und der Kündigung des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags der MAN SE mit der TRATON AG
Download


21.08.2018
Kündigung des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrages mit der MAN SE durch die Volkswagen Truck & Bus AG gemäß § 304 Abs. 4 AktG mit Wirkung zum 01. Januar 2019, 0:00 Uhr
Download


29.06.2018
Rechtskräftige Entscheidung im Spruchverfahren Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit Volkswagen Truck & Bus AG
Download