Bus 

Erdgas soll als Kraftstoff finanziell attraktiv bleiben

Steuererleichterung für Erdgas als Kraftstoff wird bis zum Jahr 2026 verlängert // Bundeskabinett verspricht sich davon Impuls für diese alternative Antriebsform // MAN hat mehr als 70 Jahre Kompetenz mit Gasantrieben und bietet aktuell das breiteste Portfolio an Gasbussen im Markt

Wie bereits im Koalitionsvertrag festgeschrieben hat das Bundeskabinett nun den Weg für die Verlängerung der Steuererleichterungen für Erdgas als Kraftstoff frei gemacht. Als führender Anbieter von Stadtbussen mit Gasmotoren befürwortet MAN Truck & Bus diese Entscheidung.

Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung am 15. Februar 2017 die Verlängerung der Steuerermäßigung für Erdgas als Kraftstoff bis zum Jahr 2026 beschlossen. Bis 2024 findet die Steuererleichterung im gleichen Umfang wie bisher statt, danach erfolgt eine Degression. „Mit dieser Entscheidung, die bereits im Koalitionsvertrag 2013 festgeschrieben wurde, schafft das Bundeskabinett Planungssicherheit bis 2026 und damit gute Voraussetzungen für die Entwicklung dieses alternativen Kraftstoffs“, kommentierte Stefan Sahlmann, Produktmarketing Niederflurbus MAN Truck & Bus. Nun gilt es, dass Bundestag und -rat dieser Verlängerung der Steuerermäßigung schnellstmöglich zustimmen.

Auf dem Weg zu weniger Emissionen in Städten spielen CNG-Busse eine wichtige Rolle. Im Gegensatz zu Dieselfahrzeugen stoßen sie so gut wie keinen Feinstaub oder Stickoxide aus und durch die Verwendung von Biogas oder die Erzeugung von synthetischem Erdgas als Speicher für überschüssige Ökostrom (Power-to-Gas-Verfahren) ist bereits heute ein komplett CO2-freier Betrieb möglich.

Als Anbieter einer breiten Spektrums an Gasbussen hat MAN bereits seit über 70 Jahren Erfahrung mit dieser Antriebsart. Den ersten Bus mit Gasantrieb präsentierte MAN nämlich 1943. Bereits seit mehreren Jahren belegt MAN Truck & Bus unangefochten die Marktführerschaft bei Gasbussen in Europa mit zuletzt durchschnittlich 39 Prozent Marktanteil. Gut ein Fünftel (22 Prozent) der im vergangenen Jahr von MAN verkauften Stadtbusse laufen mit CNG. So haben sich beispielsweise die ungarischen Städte Kaposvar und Miskolc für 40 bzw. 75 MAN Lion’s City CNG entschieden.

Bereits seit mehreren Jahren belegt MAN Truck & Bus unangefochten die Marktführerschaft bei Gasbussen in Europa mit zuletzt durchschnittlich 39 Prozent Marktanteil.